Vor (Handy-) Strahlung und Elektrosmog schützen – mit dem Rabattcode „Corona2020“ 5% sparen!

Selbsthilfe bei Virusinfektionen

Hintergründe zu Viren

Virusinfektionen werden durch infektiöse organische Strukturen, die als Virus bezeichnet werden, ausgelöst. Sie werden auf verschiedene Weise übertragen, können sich jedoch nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle vermehren. Das ist der Grund, weshalb Viren nicht als Lebewesen, sondern nur als dem Leben nahe stehend bezeichnet werden. Sie besitzen keinen eigenen Stoffwechsel und sind nicht in der Lage, sich außerhalb einer Wirtszelle zu vermehren.
Bis heute sind ca 1,8 Millionen verschiedene Vieren bekannt, von denen aber nur ungefähr 3000 Arten identifiziert werden konnten.
Zu den heute bekanntesten Virusinfektionen zählen:

  • Viren, die eine eher harmlose Erkältung verursachen
  • Grippeviren (Influenza)
  • Magen-Darm-Viren
  • Masern-, Mumps-, Röteln- und Windpocken
  • Warzen Viren
  • Hepatitis (A, B, C) Viren
  • Pocken Viren
  • HI Viren (AIDS)
  • Gelbfieber Viren

Es gibt unterschiedliche Wege, wie sich Viren verbreiten. Sie können durch die Tröpfcheninfektion weitergegeben werden, was auf die meisten Grippeviren zutrifft. Des Weiteren werden sie durch Berühren von Gegenständen, an denen sich die Vieren angeheftet haben, übertragen.
Andere Arten von Viren breiten sich durch Nahrungsmittel, Blutkonserven und Geschlechtsverkehr aus.

Bei einigen dieser Viren ist unser Immunsystem durchaus in der Lage den Körper wieder zu stabilisieren und einen Ausbruch einer Virusinfektion zu verhindern. In diesem Fall sind die Viren nicht in der Lage sich in den Zellen einzunisten.

Daher ist ein geschwächtes Immunsystem, wie es bei kleinen Kindern, Menschen mit Vorerkrankungen und alten Menschen auftreten kann der Grund, weshalb diese Virusinfektionen bekommen können. Je nach Virus kann die Inkubationszeit zwischen einem oder mehreren Tagen oder ein bis zwei Wochen liegen.

Eine achtsame und gesunde Lebensführung kann Ihnen immer helfen, Ihr Immunsystem zu stärken. Gelingt das nicht erkranken Sie evtl an einer Virusinfektion. Aber dann haben sie aber immer noch die Möglichkeit, sich mit der Kraft der ätherischen Öle selber zu helfen.

coronavirus-672.jpg

Selbsthilfen bei Virus Infektionen

Sie können Desinfektionsmittel mit ätherischen Ölen selber herstellen, mit ihnen Ihre Immunabwehr stärken und Ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden können.

Zumal die harmonisierende Kraft der ätherischen Öle findet bereits seit Jahrhunderten in den verschiedenen Bereichen der Heilarbeit ihre Anwendung. Denn sie haben sowohl auf der körperlichen, als auch auf der geistigen und seelischen Ebene regenerierende und harmonisierende Wirkungen.

Sie können mit ätherischen Ölen Ihr ganz individuelles Desinfektionsmittel herstellen. Zusätzlich die Luft in den Wohnräumen desinfizieren oder sie für ein regenerierendes und harmonisierendes Bad verwenden. Experimentieren Sie mit ihnen und finden Sie heraus, welche Öle Ihrem persönlichen Wohlbefinden, oder dem einer anderen Person, die sie unterstützen wollen, am besten helfen.

hand-desinfektion-672.jpg

Natürliche Hausapotheke

Das folgende Buch enthält die wichtigsten Hintergründe zu diesen Themen:

  • Vorsichtsmaßnahmen zum Selbstschutz
  • selbstgemachte Desinfektionsmittel mit ätherischen Ölen
  • richtige Anwendung von Desinfektionsmittel
  • viele natürliche Anregungen zur Stärkung des Immunsystem

Diese kompakte Zusammenfassung sollte in keiner Hausapotheke fehlen!

selbsthilfe-virusinfektion.jpg

* durch qualifizierte Verkäufe erhalte ich als Amazon-Partner eine Provision. Der Preis bei Amazon bleibt dadurch identisch.